I:HTL Bad Radkersburg!
Schriftgröße:A-AA+

Bau und Programmierung eines Frequenzumrichters

Daniel Lieb
Betreuer: Prof. DI Bernhard Hafner

Ziel der Diplomarbeit ist die Entwicklung eines Frequenzumrichters. Mithilfe eines C# Clients kann über die serielle Schnittstelle mit einem Mikrocontroller (Arduino Mega 2560) kommuniziert werden. Auf dem Controller ist eine Regelung auf Basis einer Drehzahl- und Wirkstrommessung realisiert. Die PWM-generierten Stellsignale werden von Leistungselektronik (MOSFETs) umgesetzt, um einen Drehstrom-Asynchronmotor zu betreiben.

Koppelmodul zur Integration von 1-WIRE-Sensoren in SPS-Systeme

Rok Serec,
Teo Starman
Betreuer: Prof. DI Dr. Josef Maßwohl

Das Ziel unserer Diplomarbeit ist die Entwicklung eines kostengünstigen Adapter-Moduls für Kleinsteuerungen (beispielsweise „Siemens Logo“), über das man digitale und preisgünstige 1-Wire Sensoren anschließen kann. Als Basis dient ein Mikrocontroller des Typs ATMEGA 328P(breit verfügbar als „Arduino Nano“).
Das Programm liest bis zu 8 1-Wire Sensoren und übergibt die Messewerte über einen digitalen Ausgang an die Kleinsteuerung. Das Protokoll ist dabei so gewählt, dass die Auswertung auf derselben mithilfe einfacher Funktionsblöcke durchgeführt werden kann.

CNC-Labormodell

Weiß Markus
Hödl Andreas
Graf Philipp
Betreuer: Prof. DI Oswald Drögsler, Ing. Dipl.-Päd. Paul Fürbass

Beim ersten Teil unserer Diplomarbeit wird eine CNC-Anlage so umgebaut, dass ein Plasmaschneider über eine Mach3 Steuerung automatisiert bedient werden kann. Diese Anlage wird den späteren Jahrgängen im Werkstattunterricht zur Verfügung gestellt. Der zweite Teil unserer Diplomarbeit nennt sich „CNC-Labormodell“. Hier bedienen wir die CNC-Anlage nicht mit fertigen Programmen, sondern programmieren die Anlage selbst mit einer SPS von B&R. Das Ziel ist es hier Servomotoren so anzusteuern, dass beim 3-achsigen CNC-Labormodell definierte Strecken mittels NC Programmen abgefahren werden können.

 

Knapp Förderband mit WEB-Interface

Alexander Katzbeck 
Ziga Holc
Michael Wonisch
Lukas Harb
Betreuer: Prof. DI Dr. Josef Maßwohl, Ing. Christian Lasnik BEd

Ein von der Firma Knapp zur Verfügung gestelltes Förderband soll mit neuer Sensorik / Aktorik ausgestattet werden. Weiters soll eine Softwarelösung entwickelt werden, die einen vorgegebenen Zyklus abarbeitet. Es soll auch möglich sein, die Anlage über eine moderne WEB-Visualisierung (Basis: node.js, material-ui) zu steuern. Als Server für das Web-Interface und die notwendigen Datenbanken (mySQL, Redis) soll ein Raspberry Pi konfiguriert werden.

 

Mopedprüfstand

Engel Lukas
Fessl Sandro
Leber Markus
Neuhold Bernd
Scheucher Timo
Betreuer: Prof. DI Bernhard Hafner, Prof. DI Dr. Josef Maßwohl

Unsere Diplomarbeit hat als Ziel die Realisierung eines Mopedprüfstands. Hierbei sollen wichtige Kenngrößen wie Leistung, Drehmoment und Drehzahl gemessen werden. Um dies umfangreich zu gewährleisten, muss das Moped sowohl beschleunigt als auch gebremst werden können (Simulation von Bergauf- und Bergabfahrt). Die im Bremsfall abzubauende Energie wird nicht in einem Bremswiderstand vernichtet, sondern über einen Frequenzumrichter ins Stromnetz gespeist. Das gesamte Benutzerinterface ist webfähig und läuft in einem Browser; die verwendeten Basistechnologien der natürlich selbst programmierten Lösung waren: Snap7, C, HTML, PHP.

SPS-Übungsanlage mit OPC-UA-Schnittstellen

Pelzmann David,
Grassl Alexander,
Scheucher Julian
Betreuer: Ing. Christian Lasnik Bed, Prof. DI Dr. Josef Maßwohl

Ziel unserer Diplomarbeit ist, eine SPS-Übungsanlage, die im Wesentlichen eine Fertigungsanlage von Würfeln darstellt, mit der Technologie OPC-UA zu steuern. Die Steuerung der Anlage erfolgt mit Steuerungen von Siemens. Mit der Technologie OPC-UA kann hersteller- und plattformunabhängig darauf zugegriffen werden. Gesteuert wird die Anlage über ein Web-Interface (Java Script, PHP, Echtzeitdatenbank) mit selbstprogrammierter Schnittstelle (Node.JS). Zusätzlich wurde ein ERP-System eingebunden, das als Auftragssteuerung fungiert.

Tourismusregion Bad Radkersburg